Was Kinder stark macht

Dokumentation des Projektes „Resilienzförderung in Kindertagesstätten“

Titelseite Kopie.jpg
Was macht Kinder stark? Welche Fähigkeiten benötigen Kinder, die in Armut groß werden oder hochproblematische familiäre Situationen erleben, um Stress und belastende Situationen erfolgreich zu bewältigen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des Projektes „Wir machen Kinder stark – Resilienzförderung in Kindertagesstätten“. Vier Kindertagesstätten der AWO Region Hannover e.V. haben sich an dem von der Leibniz Universität wissenschaftlich begleiteten zweijährigen Projekt beteiligt. Im Blickpunkt standen die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertagesstätten, die Eltern und die Kinder.
Während der Projektphase wurden die pädagogischen Fachkräfte so gefördert und gestärkt, dass sie besser in der Lage sind, resilienzbezogene Faktoren bei den Kindern und ihren Familien zu erkennen und zu unterstützen. In den Elternwerkstätten wurden die Eltern dabei unterstützt, ihre Verantwortung und Rolle als Erziehende wahrzunehmen, um ihre Kinder in der Entwicklung zu begleiten und zu fördern.
Jetzt sind die Ergebnisse aus der Begleitforschung, den Schulungen für die Erzieherinnen und den Elternwerkstätten dokumentiert. Finanziert wurde das Projekt vom NIFBE (Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung).
Mehr Informationen: AWO Region Hannover e.V., Michaela Bräuer-Pape, Tel.: 0511 8114-211, michaela.braeuer-pape@awo-hannover.de

Hier die Dokumentation zum herunterladen
Dokument Resilienz (820.936 Byte)