Diesterweg-Standortreffen bei der AWO

vom 11.03.2017

Austausch bei der AWO

20170308_Gruppenbild_web-1.jpg

Am 9. März waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Standorte des Diesterweg-Stipendiums bei der AWO Region Hannover e.V. Die Teilnehmenden aus Frankfurt, Hamburg, Darmstadt, Offenbach, Berlin, Hannover, Hanau, Duisburg, Dortmund und Osnabrück haben sich über die aktuelle Projektarbeit ausgetauscht.

Darüber hinaus stand ein Fachvortrag zum Thema „Welche Potenziale sucht das Diesterweg-Stipendium und wie regt es deren Entfaltung an?“ von Christiane Mettlau (Leibniz Universität Hannover) auf dem Programm.

An den regelmäßig stattfindenden Treffen nehmen beteiligte Stiftungen und die Mitarbeitenden der Standorte, die das Projekt in die Praxis umsetzen, teil. Für Hannover waren Dirk von der Osten, Greta Bielefeld und Beate Kopmann dabei.

Mit dem Diesterweg-Stipendium werden Familien in einem gemeinsamen Stipendium-Programm über einen Zeitraum von zwei Jahren beim Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule begleitet. Es unterstützt Kinder, die ein gutes Bildungspotenzial besitzen und deren Eltern eine Begleitung für sich und ihre Kinder wünschen.

Mehr Informationen: Familienbildung, Beate Kopmann, Tel. 0511 8114-158, beate.kopmann@awo-hannover.de