Ein gelebtes Ritual

vom 08.03.2018

Vorbereitung auf den Kinderlauf in der AWO Kita Levester Straße

Kita_Levester-Strasse.jpg Trainiert wird ein- bis zweimal die Woche nach einem speziellen Trainingsplan mit verschiedenen Übungseinheiten – wie auch am 8. März 2018.
Zum 20. Mal beteiligt sich die AWO Region Hannover mit „AWO rennt“ unter den Slogan „AWO gegen Ausgrenzung – Unsere Sprache ist Integration“ am HAJ Hannover Marathon. Über 500 Kindern aus 25 Nationen, 150 Läufer/innen und Walker/innen und mehr als 100 Helfende werden am 7. und 8. April 2018 in petrolfarbenen Shirts für die AWO im Einsatz sein.

Der Kinderlauf ist ein fester Programmpunkt in den Kindertagesstätten der AWO Region Hannover. Das Motto, unter dem die Kinder laufen, ist Anlass mit ihnen über Vielfalt, fair oder unfair in den Gruppen zu sprechen. Zur Vorbereitung bieten viele Kitas auch ein Trainingsprogramm an, so auch die AWO Kita Levester Straße im Stadtteil Oberricklingen.

„Der Kinderlauf ist ein gelebtes und geliebtes Ritual in unserer Kita“, sagt Kitaleiterin Maria Aust. Es ist eine gemeinsame Aktion vom Regelbereich und Sprachbereich und eine besondere Aktion für die zukünftigen Schulanfänger. Die Kinder erfahren im Vorfeld in Gesprächsrunden, wie wichtig gesunde Ernährung und Sport für den Körper sind. Die Vorfreude beginnt mit dem Malen der Lieblingszahl auf ein weißes T-Shirt, welches zum Training dann angezogen wird. Die Sportkleidung hängt während der Trainingswochen am Garderobenhaken der Kinder. Trainiert wird ein- bis zweimal die Woche nach einem speziellen Trainingsplan mit verschiedenen Übungseinheiten.