„Überschuldete brauchen starke Beratung“

vom 19.06.2017

Bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung ist gestartet

Schuldnerberatung_Aktionswo.jpg

Die Mitarbeitenden der AWO Schuldnerberatungsstellen informieren im Rahmen der diesjährigen bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung vom 19. bis 23. Juni 2017 gemeinsam mit Diakonie, Caritas und Step am 20. Juni 2017 am Kröpcke  von 12 bis 15 Uhr zu ihren Beratungsangeboten. Die Fachkräfte stehen Betroffenen und Interessierten für Fragen zur Verfügung und verteilen Informationsmaterial.

Die Lebenslage „Überschuldung“ geht oftmals mit vielfältigen Belastungen wie Krankheit, soziale Isolation, Arbeitslosigkeit und/oder Armut einher. Wenn Menschen in finanzielle Not geraten, brauchen sie – unabhängig von der Einkommenssituation – Unterstützung. Soziale Schuldnerberatung ist ein ganzheitliches und auf nachhaltige Stabilisierung ausgerichtetes Beratungsangebot. Doch nur, wenn die Rahmenbedingungen eine fachlich gute und nachhaltige Beratung ermöglichen, kann die Schuldnerberatung weiterhin ihren anerkannt wichtigen Beitrag zur Bewältigung der gesellschaftlichen Schuldenproblematik leisten.

Mehr Informationen: AWO Schuldnerberatung, Birgit Hellwig, Tel.: 0511 21978-141, birgit.hellwig@awo-hannover.de