Elf Migrantinnen mit C-Lizenz

vom 28.02.2012

Projekt "LaMis" - Integration auf ganz sportliche Weise

IMG_2849.JPG

Im Rahmen des LaMis-Projektes (Langenhagener Migrantensport) der AWO Region Hannover e.V. haben elf Frauen mit Migrationshintergrund die Ausbildung zur Übungsleiterin mit C-Lizenz (Breitensport) absolviert. Die offizielle Übergabe der Lizenzen erfolgte am 27. Februar 2012 durch den niedersächsischen Minister für Inneres und Sport Uwe Schünemann, dem Direktor des Landessportbundes Niedersachsen Reinhard Rawe, dem Vorsitzenden des Regionssportbundes Joachim Brandt sowie dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der AWO Region Hannover e.V. Sven Kromminga beim Sportverein MTV in Engelbostel-Schulenburg.

Zum ersten Mal haben elf Frauen mit Migrationshintergrund beim Regionssportbund Hannover eine komplette Übungsleiterausbildung mit Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Von Anfang September 2011 bis Mitte Dezember 2011 absolvierten die Teilnehmerinnen 26 Schulungstermine.

„Dieses Projekt ist bespielhaft“, betonte Sven Kromminga in seiner Rede. „Fünf Organisationen haben gemeinsam eine Lernpartnerschaft auf Augenhöhe aufgebaut. In diesem Projekt sei der Gedanke der Integration für beide Zielgruppen - muslimische Frauen und Sportvereine - sichtbar. "Migrantinnen qualifizieren sich für die Arbeit mit Sportgruppen, damit sie sich als Übungsleiterinnen in Sportvereinen engagieren können.“

DasProjekt "LaMis" sollte Migrantinnen an den Sport und an Sportvereine heranführen. In Beratungsgesprächen und Informationsveranstaltungen der AWO Migrationsdienste in Langenhagen haben muslimische Frauen und Mädchen oft den Wunsch nach Sportangeboten in ihrer gewohnten Umgebung – der DITIB-Moschee in Langenhagen geäußert. Das Beratungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen (BIM) der AWO hat hierzu ein Konzept erarbeitet und Kooperationspartner für die Finanzierung und Umsetzung gesucht.

Das vom Landessportbund Niedersachsen finanzierte Projekt ist am 1. April 2010 gestartet. Die Frauen begannen Sport in der Moschee und beim Behinderten Sportverein Langenhagen zu treiben. Aus dieser Gruppe entstand der Wunsch, selbst Frauen und Kinder zu unterrichten und sich für die Arbeit mit Sportgruppen zu qualifizieren.

Kontakt: Beratungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen, Nuray Albayrak-Karaköse, Tel. 0511 21978-129, nuray.a.karakoese@awo-hannover.de

Das Foto zeigt die ausgebildeten Übungsleiterinnen und Projektpartner bei der Lizenzverleihung am 27. Februar 2012.