AWO feiert 20 Jahre interkulturelle Seniorenarbeit

vom 11.11.2014

Dokumentation „Wir haben gute Erfahrungen gemacht.“

PRESSEEINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Geschichte der interkulturellen Seniorenarbeit der AWO Region Hannover e.V. beginnt 1994 als Projekt mit dem Titel „Alte Migranten“. Das war vor 20 Jahren wegweisend, denn die gesellschaftliche Debatte über versäumte Integrationsangebote hatte noch nicht begonnen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO erkannten, dass durch die veränderten Lebenspläne der „Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter“ neue Herausforderungen auf die soziale Arbeit zukommen würden.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns gemeinsam das 20-jährige Jubiläum der interkulturellen Seniorenarbeit zu feiern am

Montag, den 17. November 2014 von 15 bis 17 Uhr in der interkulturellen Begegnungsstätte Horst-Fitjer-Weg 5, 30167 Hannover/Nordstadt

Neben einer Diskussionsrunde mit Stefan Schostok (Oberbürgermeister Landeshauptstadt Hannover), Silke Lesemann (Vorsitzende AWO Region Hannover e.V.), Nada Nangia (Bürgerin mit migrationsgeschichtlichem Hintergrund und ehemalige AWO Fachbereichsleiterin) und einer Ehrenamtlichen aus dem Arbeitsbereich präsentieren wir unsere Dokumentation über 20 Jahre interkulturelle Seniorenarbeit mit dem Titel „Wir haben gute Erfahrungen gemacht!“.

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme freuen wir uns. Weitere Informationen erhalten Sie bei Diana Jäger, Leiterin der AWO Seniorenarbeit, Tel. 0511 21978-126, diana.jaeger@awo-hannover.de