Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung finanziert Deutschkurs für Flüchtlinge

vom 05.02.2015

Deutsch lernen - ein erster Schritt für den Zugang zu Bildung und Arbeit

PRESSEEINLADUNG vom 5. Februar 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

15 Männer zwischen 18 und 30 Jahren, die Anfang Dezember 2014 aus dem Sudan und der Elfenbeinküste in Lehrte angekommen sind, absolvieren seit dem 12. Januar 2015 einen Deutschkurs bei der AWO Region Hannover e.V..

Flüchtlinge mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus haben keinen Anspruch auf einen Integrationskurs und damit das Erlernen der deutschen Sprache als ersten Schritt zu gesellschaftlicher Teilhabe. Das Ehepaar Dres. Ricarda und Udo Niedergerke hat auf diese missliche Situation spontan reagiert und finanziert über ihre Stiftung den Flüchtlingen einen dreimonatigen Deutschkurs.

Die Flüchtlinge werden seit ihrer Ankunft in Lehrte von AWO Flüchtlingsberaterin Venera Peters betreut. Der Kurs findet in den Räumen des AWO Beratungszentrums für Integrations- und Migrationsfragen in Hannover statt.

Zur symbolischen Scheckübergabe laden wir Sie herzlich ein. Sie findet statt am

Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 14 Uhr im AWO Weiterbildungszentrum,
1. Etage, Deisterstraße 85, 30449 Hannover-Linden/Ahrbergviertel


Dres. Ricarda und Udo Niedergerke werden den Scheck offiziell an die AWO Region Hannover e.V., vertreten durch Dr. Silke Lesemann (Vorstandsvorsitzende), Burkhard Teuber (Geschäftsführer) und Gabriele Schuppe (Fachbereichsleiterin), übergeben.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Sie haben die Möglichkeit, anschließend den Deutschkurs zu besuchen und Fotos von den Teilnehmern zu machen.