50 Jahre Seniorenclub Gottfried-Keller-Straße

vom 30.10.2015

AWO feiert Jubiläum

PRESSEMITTEILUNG vom 30. Oktober 2015

Hannover/List-Nord/Ost. Im Jahr 1965 wurde in der Gottfried-Keller-Straße ein Seniorenclub der Arbeiterwohlfahrt (AWO) gegründet. Das 50jährige Jubiläum wurde am Mittwoch, den 28. Oktober 2015 mit zahlreichen Gästen in „Bachelle’s Restaurant“ im Kräutergarten gefeiert. Seit nunmehr 50 Jahren bietet der Seniorenclub wöchentlich ein abwechslungsreiches Programm mit Filmvorführungen, Vorträgen, Spiele- und Kaffeenachmittagen und ermöglicht damit gesellschaftliche Teilhabe für die älteren Menschen im Stadtteil.

„Ich finde es toll, dass ein Seniorenclub 50 Jahre auf dem Buckel hat“, lobte Bürgermeister Thomas Herrmann in seinem Grußwort die Kontinuität des Clubs und das ehrenamtliche Engagement von Clubleiterin Heidi Günther. Mit einer besonderen Ehrung bekräftigte dieses Lob die Vorsitzende der AWO Region Hannover e.V. Dr. Silke Lesemann: Sie zeichnete Heidi Günther mit der AWO Verdienstmedaille aus.

Heidi Günther ist seit 40 Jahren ehrenamtlich engagiert. Neben 35jähriger Tätigkeit im Seniorenclub Gottfried-Keller-Straße war sie jahrelang als Tanzkreisleitung engagiert und organisierte das Sonntagscafé im AWO Heim Freundschaft. Zusätzlich zum wöchentlichen Mittwochstermin organisiert sie das legendäre ‚Frühstück mit Politik‘ im Stadtteil.

Seniorenclubs sind offene Gruppen, in denen sich ältere Menschen regelmäßig treffen. „Aufgebaut wurde dieses Format sozialer Teilhabe in den 60er Jahren von verschiedenen Trägern sozialer Arbeit, weil es für ältere Menschen wenige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung gab“, berichtet Diana Jäger, Leiterin der AWO Seniorenarbeit. Die Seniorenclubs funktionieren im Zusammenspiel zwischen ehrenamtlichen Gruppenleitungen, Helferinnen und Hauptamtlichen. Bei der AWO sind sie, neben anderen Schwerpunkten wie Bildungsangeboten, Nachbarschaftstreffs, Gruppenfahrten oder Besuchsdiensten, eine feste Säule der offenen Seniorenarbeit, die gerade für ältere Senioren von großer Bedeutung sind.

Weitere Informationen: AWO Seniorenarbeit, Diana Jäger 0511 21978 126, diana.jaeger@awo-hannover.de