AWO Kita Elmstraße feiert 40-jähriges Jubiläum

vom 15.06.2015

Fest vernetzt im Stadtteil

PRESSEMITTEILUNG vom 15. Juni 2015

Hannover/Sahlkamp. Die Kita Elmstraße der AWO Region Hannover e.V. hat am 12. Juni 2015 ihr 40-jähriges Bestehen mit vielen Gästen aus Politik, Verwaltung und kooperierenden Institutionen gefeiert.

In der Einrichtung werden 103 Kinder aus 25 Nationen betreut. Die Kindertagesstätte ist seit 2011 auch Familienzentrum und schaut als feste Institution im Stadtteil Sahlkamp auf eine 40-jährige spannende und wechselvolle Geschichte zurück. Schwerpunkte der Arbeit sind die gemeinsame Bildung, Erziehung und Betreuung von behinderten und nicht behinderten Kindern mit Beratungsangeboten und Hilfen für Familien. „Als Familienzentrum können wir den Kindern und Familien aus dem Stadtteil ein umfangreiches Leistungsspektrum anbieten“, betonte Kirstin Heitmann, die seit 23 Jahren die Einrichtung leitet, in ihrer Rede.

Der Stadtteil Sahlkamp ist geprägt durch komplexe Problemlagen (Großwohnsiedlungen, Plattenbauten, hohe Arbeitslosigkeit, hoher Migrantenanteil) und ist im Bundesprogramm „Soziale Stadt aufgenommen. Das spiegelt sich auch in unserer Einrichtung wider“, so Heitmann. Ein Großteil der Familien erhalte Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT). Deutsch lernen sei Schwerpunktthema. „Somit sind wir als AWO mit unserem Leitbild von Solidarität, Toleranz und Gerechtigkeit hier im Sahlkamp an der richtigen Stelle“, sagte der stellvertretende AWO Geschäftsführer Dirk von der Osten auf der Jubiläumsfeier. Regine Kramarek, Bürgermeisterin von Hannover, und Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, bedankten sich in ihren Reden bei Kirstin Heitmann für die erfolgreiche Arbeit mit den Kindern im Stadtteil.

Das Familienzentrum ist für Kinder und Familien eine Schnittstelle im Stadtteil Sahlkamp.

Weitere Informationen: AWO Kindertagesstätte im Familienzentrum Elmstraße, Kirstin Heitmann, Tel. 0511 602629, kita.elmstrasse@awo-hannover.de