Vielfalt im Alter

vom 24.08.2015

Wohlfahrtsverbände starten Kampagne

PRESSEMITTEILUNG vom 24. August 2015

Unter dem Titel „Vielfalt im Alter“ läuft seit Juli 2015 eine große Kampagne der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege (AGW) in Hannover. Ziel ist es, auf die vielschichtigen Unterstützungsangebote für ältere Menschen aufmerksam zu machen. Neben vier verschiedenen Postkarten mit Kontaktdaten werden Faltblätter mit Informationen in Hannover verteilt, um die Menschen zu ermutigen, sich einen Überblick zu verschaffen.

Insbesondere zum Thema „Älter werden“ bieten die Wohlfahrtsverbände ein breites Angebot an Informationen und Hilfen: Beratung, Gemeinschaft, Reisen oder Hilfen zu Hause sind nur einige Stichpunkte aus dem breiten Spektrum. Dass diese genutzt werden und Menschen versuchen, eine schwierige Situation zu verbessern, dafür setzt sich die AGW mit ihrer Kampagne ein.

„Themen wie Sport und Kultur, ambulante Unterstützung und finanzielle Hilfen, generationsübergreifende Angebote und gemeinschaftliches Wohnen im Quartier bieten eine Kontakt- und Angebotsvielfalt, mit der sich Lebensqualität oft verbessern lässt“, sagt Bianka Titze vom Paritätischen Wohlfahrtsverband. Die Sprecherin des AGW- Fachausschusses Offene Seniorenarbeit weist damit auf die Vielfalt der Themen, aber auch die auf die Vielfalt der Menschen und ihrer Bedarfslagen hin, die auf den Postkarten angedeutet werden.

Zur Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege - Fachausschuss offene Seniorenarbeit gehören
•    Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V.
•    Caritasverband Hannover e.V.
•    DRK - Region Hannover e.V.
•    Diakonisches Werk Hannover
•    Der Paritätische Hannover

Weitere Infos: AWO Seniorenarbeit, Diana Jäger, 21978-126, diana.jaeger@awo-hannover.de