Inklusives Wohnen am Thie mit der AWO

vom 12.05.2015

AWO Seniorenarbeit stellt gemeinschaftliches Wohnprojekt vor

PRESSEMITTEILUNG vom 12. Mai 2015

Hannover. Mit einer Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 2. Juni 2015 um 16 Uhr im Stadtteilzentrum KroKuS, möchte die AWO Seniorenarbeit interessierten Bürgerinnen und Bürgern das Konzept des gemeinschaftlichen Wohnen am Thie7 - in Kooperation mit der GBH - vorstellen. 16 neue, barrierefreie Wohnungen bieten den zukünftigen Mieterinnen und Mietern neben Selbstständigkeit und Sicherheit, eine lebendige Nachbarschaft und Gegenseitigkeit auf lange Sicht. Die Bewohnerinnen und Bewohner organisieren ihren Alltag eigenständig und entwickeln gemeinsam Ideen für ein gutes und verlässliches, nachbarschaftliches Miteinander. Die AWO Seniorenarbeit begleitet die Gruppe in der Planung und der Umsetzung der Ideen und Vorstellungen.

Das gemeinschaftliche Wohnprojekt fügt sich in das von der GBH gemeinsam mit dem Annastift und der AWO entwickelte Konzept des „Inklusiven Wohnen am Thie“. Im Herzen des Stadtteils mit seiner guten Infrastruktur entstehen aktuell barrierefreie Wohnungen für die jeweiligen Zielgruppen, sowie ein Gemeinschaftraum.

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen ab 55 Jahren, die Interesse an einer gemeinschaftlichen Wohnform und dem Aufbau einer Nachbarschaft haben. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.
.
Weitere Informationen: AWO Seniorenarbeit, Ramona Thomas, Tel.: 0511 21978-123 oder im Internet unter: www.awo-senioren.info