Gemeinschaftliches Wohnen in Gehrden

vom 25.04.2017

AWO stellt Wohnprojekt am Großen Neddernholz vor

PRESSEMITTEILUNG vom 25. April 2017

Gehrden. Am Freitag, den 5. Mai 2017 um 15 Uhr stellt die Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V. (AWO) Interessierten ein gemeinschaftliches Wohnprojekt vor, das derzeit mit einem Neubau am Großen Neddernholz in Gehrden entsteht.

Die Idee der AWO Seniorenarbeit ist es, Menschen zusammen zu bringen, die in einer verbindlichen und lebendigen Hausgemeinschaft wohnen und leben möchten. Jede Mietpartei der insgesamt 14 seniorengerechten Wohnungen hat seine eigenen vier Wände mit zwei Zimmern, Küche und Bad. Ein Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss bietet den zukünftigen Nachbarinnen und Nachbarn Raum für gemeinsame Aktivitäten wie beispielweise Skatrunden, Handarbeiten, gemeinsames Kochen, Filmabende und Festivitäten. Darüber hinaus ist das Ziel, sich gegenseitig im Alltag zu unterstützen und für einander da zu sein, wenn hier und da mal Hilfe gebraucht wird. Anders als in einer betreuten Wohnform organisieren die Mietparteien gemeinsame Unternehmen selbst und bringen sich nach ihren Möglichkeiten aktiv in die Gemeinschaft ein. Die Hausgemeinschaft wird in der Anfangszeit durch eine pädagogische Fachkraft der AWO Seniorenarbeit begleitet.

Der Einzug ist zum September 2017 geplant. Die Vermietung organisiert die AWO Jugend-  und Sozialdienste gGmbH.

Die Stadt Gehrden als Standort bietet neben zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und vielfältigen kulturellen Angeboten, eine hohe Wohn- und Lebensqualität und eine gute Nahverkehrsanbindung an die Stadt Hannover.

Die Veranstaltung mit anschließender Besichtigung des Neubaus richtet sich an Menschen ab 55 Jahren, die sich für das AWO Wohnprojekt und gemeinschaftliches Wohnen interessieren. Die Veranstaltung findet vor Ort am Großen Neddernholz, 30989 Gehrden statt. Eine Anmeldung unter 0511 21978-123 ist erforderlich.

Weitere Informationen: AWO Seniorenarbeit, Ramona Thomas, Tel.: 0511 21978-123