"Wenn aus der Fremde Heimat wird..."

vom 31.05.2011

Ausstellungseröffnung

PRESSEEINLADUNG vom 31. Mai 2011

Am 10. Juni 2011 wird in der Interkulturellen Begegnungs- und Beratungsstätte für Senioren der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V. (AWO) im Horst-Fitjer-Weg in Hannover die Ausstellung: Wenn aus der Fremde Heimat wird: Senioren in Hannover berichten“ im Rahmen des Ländertages der ehemaligen Sowjetrepubliken (GUS-Staaten) eröffnet.

Dreizehn Seniorinnen und Senioren, die ihre Kindheit und Jugend in unterschiedlichen Ländern verbracht, aber im Laufe ihres Lebens in Hannover eine Heimat gefunden haben, erzählen ihre Lebensgeschichte. Ihre Biografien sind auf zwölf Roll-Ups mit Fotografien aufgezeichnet. Diese Exponate werden am 10. Juni 2011 zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Am nächsten Tag, dem 11. Juni und am 16. Juni 2011 werden sie im Rathaus der Landeshauptstadt Hannover ausgestellt. Danach sollen sie als Wanderausstellung an unterschiedlichen Orten präsentiert werden.

Zu unserer Ausstellungseröffnung am Freitag, den 10. Juni 2011 laden wir Sie herzlich in den Horst-Fitjer-Weg 5 in 30167 Hannover-Nordstadt ein.

Auf der Veranstaltung werden auch Vertreter von Einrichtungen und Vereinen anwesend sein, die über die Geschichte der Migration aus den Ländern der ehemaligen Sowjetrepubliken informieren. Durch ländertypische Inspirationen wie Bilder, Klänge, Trachten und Speisen soll ein Einblick in die Kultur der Länder ermöglicht werden.

Weitere Informationen: Interkulturelle Seniorenarbeit, Sandra Lazeta-Markanovic,
Tel. 0511 21978-178