1001 Stärken – 1001 Berufsperspektiven

vom 01.04.2016

Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung finanziert das erfolgreiche AWO Projekt zur beruflichen Orientierung von Frauen mit Migrationsgeschichte

PRESSEEINLADUNG vom 1. April 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 4. März 2016 ist erneut das Projekt „1001 Stärken – 1001 Berufsperspektiven“ für Frauen mit Migrationsgeschichte im AWO Beratungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen (BIM) gestartet. Ziel des von der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung finanzierten Projekts ist es, die beruflichen Potenziale der Teilnehmerinnen zu aktivieren und sie an bestehende Ausbildungs-, Qualifizierungs- und Beratungsangebote heranzuführen. Insbesondere durch Themen wie zum Beispiel Gender und kulturell untypische Berufswege sollen die Frauen neue Erwerbsperspektiven entwickeln.

Das Ehepaar Ricarda und Udo Niedergerke wird das Projekt am Freitag, den 8. April 2016 um 15 Uhr offiziell besuchen. Begleitet werden sie von der stellvertretenden AWO Vorsitzenden Birgit Merkel, Fachbereichsleiterin Gabriele Schuppe, Projektkoordinatorin Valeriya Ivanov und einigen Teilnehmerinnen aus dem Projekt.

Wir laden Sie ganz herzlich zu diesem Besuch ins Beratungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen, Sitzungsraum (3. Etage), Deisterstraße 85 A, 30449 Hannover (Ahrbergviertel) ein.

Sie haben die Möglichkeit mit allen Beteiligten zu sprechen und Fotos zu machen.

Weitere Informationen: AWO Projektkoordinatorin, Valeriya Ivanov, Tel.: 0511 21978-136, valeriya.ivanov@awo-hannover.de