50 Jahre Seniorenarbeit im Ernst-Korte-Haus

vom 16.08.2016

Mit einem abwechslungsreichen Programm feiert die AWO das 50-jährige Jubiläum in der Begegnungsstätte in Linden

PRESSEMITTEILUNG vom 16. August 2016

Linden. Am Samstag, den 13. August 2016 hat die AWO Region Hannover e.V. das 50-jährige Jubiläum der Seniorenarbeit in der Begegnungsstätte Ernst-Korte-Haus in der Posthornstraße 27 in Hannover-Linden gefeiert.

In der alten Stadtvilla am Von-Alten-Garten gab es ab elf Uhr ein buntes Fest, das mit Grußworten von Horst Schild (stellvertretender AWO Vorstandsvorsitzender), Thomas Herrmann (Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover), Edelgard Bulmahn, (Bundestagsvizepräsidentin) und Rainer Grube ( Bezirksbürgermeister Linden Limmer) eröffnet wurde.

Rund 200 Gäste aus der Nachbarschaft, Lokalpolitik sowie Freunde und Freundinnen des Ernst-Korte-Hauses feierten gemeinsam bei Grillwurst, Kaffee und Kuchen und einem internationalen Musikprogramm. Es wurde bis zum frühen Abend geklönt, gelacht und getanzt. „Das Fest ist rundum gelungen und zeigt die große Vielfalt der Menschen, die das Ernst-Korte-Haus als einen Ort der Teilhabe nutzen“ freut sich Diana Jäger, Leiterin der AWO Seniorenarbeit. Das Haus steht auch offen für die Nachbarschaft. „Es bietet Platz für neue Besuchende, ehrenamtlich Interessierte und weitere Gruppenangebote“, so Jäger.

Das Haus gehörte Dr. Ernst Korte, dem ehemaligen Direktor der Hanomag. Seinem Wunsch entsprechend wurde das Haus nach seinem Tode der Stadt Hannover gestiftet mit der Bestimmung, dass die Arbeiterwohlfahrt hier Angebote für ältere Menschen schaffen soll. Seitdem ist das Haus ein lebendiger Ort der Begegnung für Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtteil und darüber hinaus. Menschen mit unterschiedlichen Lebens- und Migrationsgeschichten gehen hier ein und aus, um gemeinsame Aktivitäten und Kontakte zu pflegen.

Weitere Informationen: AWO Seniorenarbeit, Stephanie Böhm, Tel.: 0511 21978-173