Gewalt gegen Frauen

vom 24.11.2016

„Noch immer trauriger Alltag in Deutschland“

PRESSEMITTEILUNG vom 24. November 2016

Lehrte. Anlässlich des „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November, erklärt die Leiterin der AWO Frauenberatung in Lehrte, Brigitte Mende: "Aus meiner täglichen Beratungspraxis muss ich feststellen, dass Gewalt gegen Frauen auch in Deutschland noch immer trauriger Alltag ist. Gewalt gegen Frauen wird täglich in allen Formen und über alle Bildungs- und sozialen Schichten ausgeübt.“ Nur die schlimmsten Gewalttaten gegen Frauen schafften es in die Presse, würden als Einzelfälle dargestellt und politisch korrekt verurteilt, so Mende. Gerade der besonders brutale Vorfall häuslicher Gewalt in Hameln sei ein solches Beispiel. „Wir alle sind daher aufgefordert, es nicht bei einem einmal jährlichen Gedenktag zu belassen, sondern die gesellschaftliche Ächtung von Gewalt gegen Frauen zum Thema zu machen, dass in Wort, Bild und Schrift täglich vorgelebt wird.“

Auf der Internetseite der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e. V. äußern sich Vertreterinnen und Vertreter des Verbandes in der Woche vom 21. bis 25. November 2016 zu diesem Thema.

Weitere Informationen: AWO Frauenberatungsstelle, Brigitte Mende, Goethestraße 8, 31275 Lehrte, Tel. 05132 823434, frauenberatung@awo-hannover.de