Gemeinschaftliches Wohnen auf dem Kronsberg

vom 14.07.2016

AWO Seniorenarbeit stellt Wohnprojekt in zentraler Lage am Thie vor

PRESSEMITTEILUNG vom 28. Juni 2016

Hannover. Am Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 17 Uhr stellt die Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V. (AWO) Interessierten das gemeinschaftliche Wohnprojekt vor, das in Kooperation mit dem Annastift und der GBH im Herzen des Stadtquartiers Kronsberg am Thie entsteht. Dort baut die GBH zurzeit ein Gebäude mit barrierefreien Wohnungen und einem Gemeinschaftsraum.

Der AWO Seniorenarbeit stehen 16 barrierefreie Zwei-Zimmer-Wohnungen zur Verfügung, die zwischen 48 bis Quadratmeter qm groß sind. Das gemeinschaftliche Wohnen soll den zukünftigen Mieterinnen und Mietern neben Selbstständigkeit und Sicherheit, eine lebendige Nachbarschaft und gegenseitige Unterstützung bieten. Die Bewohnerinnen und Bewohner entwickeln gemeinsam Ideen für ein gutes und verlässliches, nachbarschaftliches Miteinander. Die AWO Seniorenarbeit begleitet die Gruppe in der Planung und Umsetzung der Ideen und Vorstellungen. Es finden regelmäßige Gruppentreffen statt, die offen für weitere Interessierte sind. Der Einzug ist zum Ende des Jahres 2016 geplant.

Das Stadtquartier Kronsberg, im Südosten von Hannover, bietet neben einer guten Nahverkehrsanbindung durch die Stadtbahn, zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und vielfältigen kulturellen Angeboten, mit den vielen Park- und Grünanlagen eine hohe Wohn- und Lebensqualität.

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen ab 55 Jahren, die sich für das Wohnprojekt interessieren. Es wird über gemeinschaftliches Wohnen und das Objekt mit den einzelnen Wohnungen informiert. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet im Rathaus Bemerode, 1. Etage, Bemeroder Rathausplatz 1, 30539 Hannover statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen: AWO Seniorenarbeit, Stephanie Böhm, Tel.: 0511 21978-173