AWO startet mit dem Projekt „Behördenbegleitung - Formularausfüllhilfe

vom 04.10.2012

Ehrenamtliche als Begleiter

PRESSEEINLADUNG

Hannover. Die Zahl der Menschen, die aufgrund von Arbeitslosigkeit, finanziellen Mittelkürzungen, Einsamkeit und Armut in Notlagen geraten, steigt an. Aus diesem Grund wird es immer wichtiger, diese Menschen in ihrer Situation nicht alleine zu lassen und sie beim Gang zu Ämtern wie Jobcenter, Sozialämter oder anderen Behörden zu begleiten, zu unterstützen und Kontakte herzustellen. Das neue Projekt „Behördenbegleitung – Formularausfüllhilfe“ der AWO Region Hannover e.V., das am 15. Oktober 2012 startet, unterstützt betroffene Menschen.

Für das Projekt werden ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger von der AWO qualifiziert. Die Inhalte der Qualifizierung sind zum Beispiel: Grundlagen des Sozialsystems, soziale Hilfe- und Infrastruktur in der Region Hannover, Kommunikation und Gesprächsführung oder Grundzüge der Interkulturellen Kompetenz. Bisher konnten zwölf Ehrenamtliche gewonnen werden, die schon einige Schulungsmodule durchlaufen haben.

Wir möchten Ihnen das Projekt vorstellen und laden Sie zu einem Pressegespräch ein am

Donnerstag, den 11. Oktober 2012 um 11:00 Uhr im AWO Weiterbildungszentrum, Raum 17, Deisterstraße 85, 30449 Hannover-Linden/Ahrbergviertel.

Ihre Gesprächspartner werden sein:

Dr. Silke Lesemann, Vorstandsvorsitzende der AWO Region Hannover e.V.
Burkhard Teuber, Geschäftsführer der AWO Region Hannover e.V.
Ingo Reinhold, Koordinator des Projektes „Behördenbegleitung - Formularausfüllhilfe

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme freuen wir uns.