Autobiografisches Schreiben für Senioren

vom 08.02.2013

Wie war das damals?

PRESSEMITTEILUNG

Hannover. Texte schreiben, Erinnerungen aufarbeiten und Neues entdecken: Die Seniorenarbeit der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V. bietet ab Mittwoch, den 20. Februar, einen neuen, viermal stattfindenden Kurs zum kreativen Schreiben an. Im Vordergrund steht die eigene Biografie. Orte, Situationen, Menschen und Ereignisse liefern Schreibimpulse und mit ihnen Möglichkeiten der Verarbeitung. Durch sie entsteht für die Teilnehmenden eine neue Sicht auf das vergangene Leben. Aus kleinen Erzählungen und kurzen Texten bilden sich Kostbarkeiten aus dem großen Schatz der persönlichen Erinnerungen, die auch die eigenen Kinder und Enkel lesen können.

In einer kleinen Gruppe erfahren die Kursteilnehmenden im Austausch miteinander Neues über sich selbst. Vorkenntnisse sind nicht nötig – nur Lust, neue Erfahrungen zu machen und Vergangenes zu bearbeiten.

Der Kurs kostet 40 Euro. Er findet am 20. Februar, 27. Februar, 06. und 13. März von 10.00 bis 12.00 Uhr im Tagungszentrum der AWO am Martha-Wissmann-Platz 3 statt. Anmeldungen nimmt Ramona Thomas von der AWO Seniorenarbeit entgegen: Telefon 0511 21978-123. Weitere Informationen stehen auch auf www.awo-senioren.info.

Weitere Informationen: AWO Seniorenarbeit, Ramona Thomas, Tel.: 0511 21978-123